Der Chor „Pater noster“ startet ins Chorprojekt Konfirmation und würde sich über mutige Mitsänger freuen.

Dass Singen der Seele gut tut, ist ja erwiesen, wer mit sich zufrieden ist, lächelt auch lieber. Man braucht zwölf Muskeln, um die Stirn zu runzeln, aber nur zwei um zu lächeln. Somit ist Singen nicht nur für den Zuhörer entspannend und schön, sondern auch eine gute Therapie für einen selber.

Mit den Projekten Ostern und Konfirmation beginnen wir

am Dienstag 19. Februar, um 20.00 Uhr im Gemeindehaus.

Eingeladen ist jeder der Spaß am Singen hat und seiner Seele was Gutes tun will.
Näheres erfahren sie bei der Chorleiterin Doris Veit.

Kategorie: Allgemein