187 Kinder, davon 59 aus dem Kreis Göppingen, verbrachten ihre erste Sommerferienwoche mit viel Spiel und Spaß bei der 31. Dorffreizeit in Söhnstetten. Neben einem Ausflug nach Ulm erlebten die Kinder ein buntes Programm und begleiteten das Leben und Wirken von Jesus.  

„In Ulm und um Ulm und um Ulm herum“ – ganz dem bekannten Zungenbrecher folgend fuhr die Dorffreizeit Söhnstetten dieses Jahr einen Tag nach Ulm. Morgens direkt nach dem Frühstück ging es los. Vier Busse machten sich auf den Weg an die Donau.

Die teilnehmenden Kinder konnten im Vorfeld selbst wählen, wie sie den Tag in Ulm verbringen wollten. So ging es für einige in der DAV Kletterhalle in Neu-Ulm hoch hinaus, während andere den Tag beim Kanu fahren auf der Iller verbrachten. Eine Gruppe traute sich sogar nur mit Brett und Paddel zum „Stand Up Paddling“ auf die Donau. Mehrere Gruppen besuchten den Tiergarten in der Friedrichsau und unterstützten die Tierpfleger bei der Fütterung. Wer den Tag dagegen lieber kreativ verbringen wollte, konnte sich in einem Theaterworkshop als Schauspieler ausprobieren. Natürlich durfte aber auch ein Besuch des Ulmer Münsters nicht fehlen.

 

 

Neben dem Ausflug stellten die insgesamt 54 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dorffreizeit wieder ein vielfältiges Wochenprogramm zusammen. Wie jedes Jahr war auch wieder die Wasserrutsche ein Highlight. Bei sommerlichen Temperaturen war das kalte Wasser am Dienstagmittag eine willkommene Abkühlung für alle Rutschbegeisterten.

Am Freitag ereilte die Kinder nach dem Mittagessen in der Seeberghalle die Nachricht eines Einbruchs. Ein Polizist bat die Dorffreizeit um Unterstützung bei der Suche nach dem Täter. An verschiedenen Spielstationen durchliefen die Kinder eine Detektivausbildung und gingen auf Spurensuche. Mit vereinten Kräften konnte der Dieb am Ende des Tages erfolgreich identifiziert und festgenommen werden.

Spannend war aber auch die biblische Geschichte, die den Kindern in kleinen Theateraufführungen morgens zu Beginn des Tages vorgespielt wurde. Thema in diesem Jahr war das Leben von Jesus. Von seiner Geburt über seine Taufe im Jordan bis hin zu den letzten Tagen in Jerusalem erlebten die Kinder sein Wirken und Handeln. Zwischen Frühstück und Mittagessen beschäftigten sich die Gruppen dann nochmal vertiefend mit der Tagesgeschichte. Spiele und Basteleien halfen dabei die Geschichte noch besser zu verstehen.

 

Teilnehmerzahlen:

Gesamt:                                              187
Söhnstetten, Steinheim, Sontheim:        66
Kreis Göppingen:                                   59
Gerstetten, Gussenstadt, Dettingen:      28
Sonstige:                                               34

 

Kontakt

Dorffreizeit Söhnstetten
Manuel Sonn
leitungsteam@dorffreizeit.org
www.dorffreizeit.org